Amt Švėkšna


ŠVĖKŠNA

Švėkšna ist das Grenzstadt an der ehemaligen Grenze zwischen Ostpreußen und Großlitauen. Die städtische Struktur, Architektur und Gebäude des Städtchens unterscheiden sich von anderen Städtchen der Region Klaipėda. Švėkšna ist auch heute ist ein einzigartiger Ort, nicht nur, weil sie von eine reiche und interessante Vergangenheit hat. Uns faszinieren auch die schöne Natur, architektonische Denkmäler und von hier stammende berühmte Persönlichkeiten. Mit Švėkšna ist der Namen der Grafen Plater verbunden. In der Mitte der Stadt ist ein gepflasterter Marktplatz, wo jeden Donnerstag das Handel kocht. Die Stadt ist für die höchste (65 m) zweitürmige rote Backsteinkirche und dem im 18. Jahrhundert gegründeten Park mit einer eindrucksvollen Lindenallee, Villa, Teichen und Skulpturen bekannt. Die  Architektur des Städtchens lockt die Jungvermählten und litauische Filmemacher an.